Gefördert von

Ziele und Aufgaben

Der Projektauftrag für das DigitalBüro OWL formuliert als oberstes Ziel den Aufbau und Betrieb einer regionalen Koordinierungsstelle zur Verstetigung der Digitalen Modellregion OWL. Daraus leiten sich die Aufgaben für das Team des DigitalBüro OWL ab:

  • Unterstützung der Kommunen in OWL bei der strategischen Planung und operativen Umsetzung von Digitalisierungsvorhaben, Schwerpunkt: Digitale Verwaltung / Verwaltungsdienstleistungen
  • Förderung des Wissenstransfers im Bereich E-Government, um dadurch die digitale Transformation der Kommunen entscheidend voranzutreiben
  • Koordinierung der arbeitsteiligen Entwicklung von neuen interkommunalen Digitalisierungsprojekten mit dem Fokus E-Government, um für Kommunen jeder Größenklasse wichtige Synergieeffekte zu schaffen
  • Organisation und Weiterentwicklung des Digitalkongress DigitaleZukunft@OWL
  • Übertragung der Projektergebnisse der Digitalen Modellregion OWL
  • Entwicklung einer zukunftsfähigen Struktur zur langfristigen OWL-weiten Zusammenarbeit zu Digitalisierungsthemen

Handlungsmaxime bei der Erfüllung der Aufgaben ist die Ausrichtung am Bedarf der Kommunen in OWL. So unterschiedlich die 70 Kommunen der Region sind, so ähnlich sind die Aufgaben und Herausforderungen bei der Verwaltungsdigitalisierung. Da liegt es nahe Schnittmengen zu eruieren und Lösungen arbeitsteilig umzusetzen. Zum Projektstart erfolgt deshalb eine Erhebung zum Digitalisierungsstand bei den Verwaltungen. An deren Ergebnissen wird Gewichtung der zu bearbeitenden Themen und die Entwicklung von Projekten ausgerichtet.

Das DigitalBüro OWL hat sogenannte Regionalpaten etabliert. Je Kreisgebiet gibt es eine zentrale Ansprechperson für die Kommunen. Das Prinzip „One face to the customer“ ermöglicht den Kommunen direkte Kommunikation und schafft durch den persönlichen Kontakt eine hohe Verbindlichkeit auf beiden Seiten.

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen
DigitalBüro OWL
Digital Maker Kommunen 2024 (Nord)
Do 18.04.2024 ab 15:00 Uhr