Impressum

Verantwortlich für den Inhalt:


OstWestfalenLippe GmbH
Walther-Rathenau-Straße 33 - 35
D-33602 Bielefeld
Telefon: 05 21-9 67 33-0
Fax: 05 21-9 67 33 19
E-Mail: info@ostwestfalen-lippe.de

Eingetragen beim Handelsregister Amtsgericht Bielefeld – Register-Nr. HRB 3 44 89
USt-IDNr. DE154823732

Geschäftsführer: Herbert Weber

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 5 TMG: Herbert Weber

 
Rechtliche Hinweise

Der Inhalt dieser Internetseiten ist urheberrechtlich geschützt. Es gelten die gesetzlichen Copyright-Bestimmungen. Die Verwertung oder elektronische Verarbeitung von Inhalten jeglicher Art - mit Ausnahme der Texte, die in der Rubrik "Presse" zur Verfügung gestellt werden - ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung der OstWestfalenLippe GmbH nicht gestattet. Für die im Bildarchiv angebotenen Bilder gelten gesonderte Nutzungsbedingungen.


Sämtliche auf den Internetseiten enthaltenen Angaben und Informationen werden sorgfältig geprüft. Wir bemühen uns, dieses Informationsangebot aktuell und inhaltlich richtig sowie vollständig anzubieten. Für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität können wir jedoch weder Gewähr noch Haftung übernehmen. Aus den Inhalten der Internetseiten ergeben sich keine Rechtsansprüche. Fehler im Inhalt werden bei Kenntnis darüber unverzüglich korrigiert. Die Inhalte der Internetseiten können durch zeitverzögerte Aktualisierung nicht permanent aktuell sein.
Die OstWestfalenLippe GmbH kann dieses Informationsangebot nach eigenem Ermessen jederzeit ohne Ankündigung verändern und/oder dessen Betrieb einstellen. Wir sind nicht verpflichtet, Inhalte dieses Informationsangebotes zu aktualisieren.

Dieses Portal wird gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen.
 
Fotonachweise (soweit nicht anders angegeben)
OstWestfalenLippe GmbH, Courtesy Marta Herford © Helmut Claus, Fotolia, Pixabay, Bielefeld Marketing, DMG Mori, Kulturland Kreis Höxter, WestfalenBahn, Universität Bielefeld, Universität Paderborn, Claas, Harting, Seidensticker, Goldbeck, Theater Bielefeld, Horst Krückemeier/OWL Biennale