Gefördert von
Logo Gleichstellungsministerium

Ablauf Bewerbungsverfahren

Bewerbung:
Unternehmen aus den Kreisen Herford, Minden-Lübbecke oder Paderborn können sich bis zum 30. April 2021 für die Auszeichnung bewerben.

Erstmalige Bewerbung:
Um sich vor Ort einen Eindruck Ihrer familienfreundlichen Angebote zu verschaffen, wird Ihr Unternehmen an einem vereinbarten Termin von einzelnen Mitgliedern der Jury besucht.

Erneute Bewerbung:
Unternehmen, die bereits ausgezeichnet wurden und die erneute Auszeichnung anstreben, müssen eine erkennbare Verstetigung und Entwicklung der familienfreundlichen Aktivitäten dokumentieren und präsentieren.

Entscheidung der Jury:
Eine fachkundige Jury entscheidet auf Grundlage der Bewerbungsunterlagen und des Unternehmensbesuches bzw. der Unternehmenspräsentation über die Verleihung der Auszeichnung.

Verleihung der Auszeichnung:
Die Auszeichnung wird in einem feierlichen Rahmen durch die Landrätin bzw. die Landräte verliehen.

Vernetzungsphase:
Ausgezeichnete und interessierte Unternehmen haben nach dem Auszeichnungsprozess die Möglichkeit, an themenspezifischen Workshops teilzunehmen, um sich zu vernetzen und auf eine (erneute) Auszeichnung vorzubereiten.

Das Auszeichnungsverfahren ist für die teilnehmenden Unternehmen kostenfrei.

Die Auszeichnung ist ein Kooperationsprojekt des Kompetenzzentrums Frau und Beruf OWL mit u.a. der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld, der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld und den Kreisen.