Gefördert von
OWL Kulturbüro, Sa 27.07.2024 ab 10:30 Uhr

Workshop zum Konzept "Awareness"

Datum: 27.07.2024
Zeit: 10:30 - 17:30 Uhr
Ort & Kooperationspartner_in: Ostblock - Kulturhaus Bielefeld e.V., Werner-Bock-Straße 34c, 33602 Bielefeld
Leitung: Rikki und Julia, Referentinnen der Initiative Awareness
Teilnahmegebühr: Der Workshop ist kostenfrei
Begrenzte Teilnehmendezahl

Wie können wir im Kulturbereich für die Zusammenarbeit und auf Veranstaltungen einen Raum schaffen, in dem sich unterschiedlichste Menschen mit verschiedenen Hintergründen und Erfahrungen wohlfühlen können? Wie können wir Diskriminierung und Gewalt in diesem Kontext vermeiden? Wie können wir Betroffene in diesen Situationen unterstützen?

Awareness-Konzepte bieten eine wertvolle Strategie, die Entwicklung diskriminierungssensibler Strukturen in verschiedensten Gruppenformen aufzubauen/zu unterstützen, mit dem Ziel, Gewalt und Diskriminierung jeder Art zu minimieren und Betroffene zu unterstützen.​

Die Referentinnen Rikki und Julia werden mit den Teilnehmenden zusammen Wissen zum Thema "Awareness" weitergeben. Im Workshop kann sich u.a. den Begriffen Gewalt, Grenzverletzung und Diskriminierung angenähert, sowie konkrete Awareness-Strategien und der gruppeninterne Umgang mit Gewalt und Diskriminierung angeschaut werden. Es wird die Möglichkeit geben, dass im Gruppenprozess des Workshops aufkommende Themen aufgegriffen werden.

Dieser Workshop ist in Kooperation mit dem Ostblock-Kulturhaus Bielefeld e.V. entstanden und findet in ihren Räumen statt - bei gutem Wetter auch mit der Möglichkeit, den Innenhof zu nutzen.

Über die "Initiative Awareness":
Der Verein, mit Sitz in Leipzig, engagiert sich seit 2018 aus intersektionaler Perspektive gegen (sexualisierte) Gewalt und Diskriminierung im Veranstaltungskontext. Die Inititative berät und begleitet Veranstaltungsorte bei der Umsetzung von Awareness-Strategien, schult überregional Personal und Awareness-Teams, organisiert Weiterbildungen, Konferenzen und bundesweite Vernetzungstage. Darüber hinaus wirft der Verein einen Blick über den Veranstaltungskontext hinaus und entwirft Möglichkeiten, wie die Idee von Awareness auch in anderen gesellschaftlichen Bereichen angewendet werden kann.

Anmeldefrist:
Als Anmeldefrist gilt einschliesslich Sonntag, der 21.07.2024.

Barrierefreiheit:
Die Räume des Kulturhauses sind mit Rollstuhl gut befahrbar, da ebenerdig, ein rollstuhlgerechtes WC gibt es leider nicht.
Setzen Sie sich bei Fragen und (weiteren) Bedarfen gerne mit uns in Verbindung.

Ansprechpartnerin
Wenn Sie Fragen haben, setzen Sie sich gerne mit mir telefonisch oder per E-Mail in Verbindung:
Katharina Ellerbrock: Telefon, 0521 96733 283
E-Mail: k.ellerbrock@owl-kulturbuero.de

Wichtig zum Anmeldungsvorgang: Sollten Sie nach Ihrer Anmeldung keine E-Mail mit dem Bestätigungslink erhalten, schauen Sie bitte zuerst in Ihrem Spam-Ordner, ob die E-Mail dort gelandet ist. Sollte dies nicht der Fall sein, kontaktieren Sie uns bitte. Denn: Ohne die Betätigung des Bestätigungslinks erscheint Ihre Anmeldung nicht in unserem Anmeldungssystem.

Weitere Veranstaltungen

Sa 27. Jul 2024