Gefördert von
Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL 14.10.2021

Online-Seminar: Employer Branding: Changemanagement beginnt mit der Zielgruppenansprache am 05. Oktober 2021

"Die Vielfalt im Unternehmen ist ein Schlüsselfaktor auf dem Weg zur Zukunftsfähigkeit“ war eine der Headlines in dem Online-Seminar „Employer Branding: Changemanagement beginnt mit der Zielgruppenansprache“ des Kompetenzzentrums Frau und Beruf OWL am 05. Oktober 2021.

An der Veranstaltung nahmen 27 interessierte Personen aus Unternehmen aus der Region teil. Inhaltlich wurden die Teilnehmenden von Sonja Hayo, Geschäftsführerin der Unternehmensberatung WERTSCHÄTZEN.berlin, durch den Vormittag geführt.

In ihrem Vortrag ging Sonja Hayo auf die Vorteile von Diversität im Unternehmen sowie einer wertschätzenden Unternehmenskultur ein: Diverse Teams sind kreativer, produktiver und zünden mehr Innovationen. Die Förderung von weiblichen Fach- und Führungskräften hat für Arbeitgebende den Vorteil, dass sie bei der Suche nach geeignetem Fachpersonal aus einem größeren Pool an Kandidatinnen und Kandidaten auswählen können. Außerdem sind (Management-)Teams, die aus Frauen und Männern bestehen, nachweislich erfolgreicher.

Für Unternehmen, die ihre Unternehmenskultur sowie das Employer Branding in Bezug auf die Diversität optimieren möchten, hatte Frau Hayo nützliche Tipps und einen Vorgehensplan im Gepäck.

Der Vorgehensprozess besteht aus fünf Säulen. Zunächst wird mit einer Bestandsaufnahme begonnen. Im zweiten Schritt wird zu einer Strategieentwicklung übergegangen. Es folgt die Maßnahmenplanung sowie die Prüfung. Die Maßnahmen umfassen u.a. Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten, Mentoringprogramme, flexible Arbeitszeiten sowie Aspekte der Vereinbarkeit. Sobald die Prüfung abgeschlossen ist, die Maßnahmen geplant und strukturiert sind, gilt es damit – nach innen und außen – sichtbar zu werden.

Sonja Hayo appellierte an die Teilnehmenden, dass sich Unternehmen nur mit einer offenen und vielfältigen Unternehmenskultur nachhaltig den Bestand an zufriedenen Beschäftigten sichern können. Dieses gilt ebenso für eine starke Positionierung im Wettbewerb sowie für die Gewinnung von zukünftigen Mitarbeitenden.

von oben
Dr. Marita Reinkemeier | pro Wirtschaft GT
Tabea Mälzer | Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL
Sonja Hayo | WERTSCHÄTZEN.berlin