Deep Dives und Formate

Vier Stunden voller Programm: Wir haben einiges mit Ihnen vor! Vom Panel über die große Projektausstellung bis zu den Deep Dives erwartet Sie eine Fülle von Formaten, Themen und Austauschgelegenheiten. Mehr Informationen zu den einzelnen Programmpunkten finden Sie hier.

Keynote: Digitale und nachhaltige Transformation

Mit ihrer Keynote gibt Yvonne Zwick, Vorsitzende des Netzwerks für nachhaltige Wirtschaften B.A.U.M. e.V. den Startschuss für den Kongress. In 20-30 Minuten erhalten Sie spannende Perspektiven auf die duale Transformation, stellen Fragen und gehen in den Austausch.

Mehr Informationen über Yvonne Zwick erhalten Sie hier.

Panel: Die digitale Zukunft in OWL

Digitalisierung und Nachhaltigkeit beeinflussen als Megatrends die gesamte Gesellschaft. Umso wichtiger sind die verschiedenen Perspektiven, die die relevanten Stakeholder auf die Ausgestaltung der Trends in OstWestfalenLippe haben.

In unserem Panel diskutieren wir mit Vertreterinnen und Vertretern von Wirtschaft, Wissenschaft, Netzwerken und Kommunen.

Mehr Informationen zu den Teilnehmenden finden Sie hier.

Ausstellung: 35 Projekte auf einen Blick

Kompakter geht's nicht: Rund 35 Projekte können Sie auf der Ausstellungsfläche im Heinz Nixdorf MuseumsForum kennenlernen. Nutzen Sie die Chance und treffen Sie die Menschen hinter den Projekten an einem Ort! 

Welche Ziele verfolgen die Projekte? Wie gehen Sie vor? Welche spannenden Kontakte konnten geknüpft werden? Wo wird noch Unterstützung gesucht? Fragen wie diese sind der erste Schritt zu einer nachhaltigen Vernetzung, die zu wertvollen Synergien werden können.

Mehr Informationen zu den Projekten erhalten Sie hier.

Deep Dives: Eine Stunde, ein Thema

In den Deep Dives zu den Themen Innovation & Transfer, Berufliche Bildung, Nachhaltigkeit & Energie sowie Smart Cities tauschen Sie sich zu konkreten Fragen der dualen Transformation aus.

Nach eröffnenden Inputs ausgewiesener Expertinnen und Experten steigen Sie in Workshopphasen tiefer in die Themengebiete ein.

Mehr Informationen zu den Inputgeberinnen und -gebern finden Sie hier.